wolf_reuters

Welt

Wölfe zerfleischen Joggerin in Alaska

Artikel teilen

Die Spuren weisen auf einen Kampf der 32-Jährigen mit zwei bis drei Tieren hin.

Bei einer Wolfsattacke ist eine Frau in Alaska ums Leben gekommen. Wie US-Medien am Freitag berichteten, wurde die 32-Jährige Joggerin in der Nähe des abgelegenen Dorfes Chignik Lake im Südwesten des Landes tot aufgefunden. Wolfstatzen-und Blutspuren am Unglücksort sprächen "mit großer Wahrscheinlichkeit" dafür, dass die wilden Tiere die Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania angegriffen hätten, sagte Polizeisprecherin Megan Peters.

Das Opfer, Candis Berner, war vor einiger Zeit nach Alaska gezogen und trainierte dort für einen größeren Lauf. Peters erklärte, die Polizei schließe ein Verbrechen aus. Alles deute auf einen Kampf hin, an dem zwei bis drei Wölfe beteiligt gewesen sein könnten. Es wäre die erste Wolfsattacke auf einen Menschen seit Beginn der Aufzeichnungen in Alaska. Mehrere Dorfbewohner hatten in den vergangenen Wochen über auffälliges Verhalten der Tiere berichtet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo