Zugspitze-Klau war Scherz von Werbeagentur

Tirol

Zugspitze-Klau war Scherz von Werbeagentur

Video "Ösis klauen Zugspitze" führte zu Ermittlungen der Polizei.

Nachdem eine Gruppe Unbekannter, die sich "Eure Ösis" nennt, in einem Video behauptet hatte, einen Teil der Zugspitze gestohlen zu haben ( oe24.at berichtete ), gibt es nun Entwarnung.

Der Diebstahl des Gipfels ist ein Werbegag einer PR-Agentur gewesen.  "Die Agentur Ogilvy & Mather Wien hat es uns zur Verfügung gestellt", sagte Oliver-John Perry, Pressesprecher der Modellbaumesse Wien, am Freitagnachmittag.

Das Video hatte zu Ermittlungen der Polizei Garmisch-Partenkirchen geführt - wegen Sachbeschädigung. Außerdem habe man die Täter auch per E-Mail kontaktiert, sagte ein Sprecher. "Wir haben das E-Mail bekommen und uns daraufhin mit der Polizei in Verbindung gesetzt und den Fall aufgeklärt", erklärte Perry. Nun müsse man noch eine schriftliche Stellungnahme übermitteln. "Ich gehe davon aus, dass die Anzeige fallen gelassen wird", sagte Perry.

Das Video:

Die Werbeagentur Ogilvy & Mather Wien erregte bereits im Vorjahr mit einem Video über einen nachgestellten Stratos-Sprung Aufmerksamkeit. Darin war ein kleines Lego-Männchen zu sehen, wie es quasi auf Felix Baumgartners Spuren aus einer Kapsel sprang und mit einem Fallschirm landete. Die durchaus aufwendig produzierte Stratos-Mission im Format 1:350 wurde im Internet millionenfach angeklickt.
 


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten