EU-Kommission ist für Internetsperren

Kinderpornografie

EU-Kommission ist für Internetsperren

Im Kampf gegen Kinderpornografie befürwortet die Europäische Kommission die umstrittenen Internetsperren. Diese Praxis habe sich in rund einem Drittel der 27 EU-Staaten bewährt, sagte EU-Innenkommissarin Cecila Malmström der "Frankfurter Rundschau" laut Vorabmeldung.

Befürworter und Gegner
Die Liberalen-Politikerin stellte sich damit auf die Seite des deutschen Innenministers Thomas de Maizière (CDU) und gegen Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP).

Keine Zensur
Sie habe "nicht die leiseste Absicht, Zensur auszuüben", beteuerte Malmström. Aber hier gehe es nicht um freie Meinungsäußerung, sondern um die Bekämpfung übelster Verbrechen. Auch in Dänemark, Schweden oder den Niederlanden, wo die in Deutschland derzeit diskutierten Internetsperren bereits mit Vorsicht und Bedacht praktiziert würden, gehe "die Meinungsfreiheit nicht den Bach runter".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen