Ehepaar Zuckerberg gründet Schule

Für arme Kinder

Ehepaar Zuckerberg gründet Schule

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) und seine Frau Priscilla Chan (30) zeigen sich einmal mehr spendabel. Konkret gründet das Ehepaar nun eine kostenlose Privatschule für Kinder aus armen Verhältnissen in der Nähe ihres Wohnorts in Kalifornien. Die Schule in East Palo Alto, einem für Armut und soziale Spannungen bekannten Stadtteil, solle bei voller Kapazität rund 700 Kinder aufnehmen, sagte Chan der "San Jose Mercury News".

>>>Nachlesen: Zuckerbergs spenden 75 Mio. Dollar

Kostenlose Gesundheitsversorgung
Teil des Konzepts sei auch eine kostenlose medizinische Versorgung. Chan habe keine Angaben zu den Kosten gemacht, schrieb die Zeitung am Donnerstag. Das Projekt werde bereits seit zwei Jahren entwickelt, inzwischen sei für die Schule sei ein Grundstück gekauft worden. Die gerade schwangere Chan sagte, sie habe unter anderem bei ihrer Arbeit als angehende Kinderärztin in San Francisco die Auswirkungen von Armut, Stress und zerrütteter Lebensverhältnisse erlebt.

>>>Nachlesen: Facebook-Chef erneut spendabel

Reicher als reich
Zuckerberg behielt auch nach dem Börsengang einen erheblichen Anteil an Facebook, sein Vermögen wird deshalb auf über 40 Milliarden Dollar (35,36 Mrd. Euro) geschätzt. Er und Chan hatten bereits 100 Millionen Dollar für das Schulsystem im US-Staat New Jersey gespendet, das Geschenk erzielte jedoch laut Medienberichten nicht den erhofften Effekt.

>>>Nachlesen: Zuckerberg: Größte Liebeserklärung aller Zeiten

>>>Nachlesen: So funktioniert der neue Facebook-Button

Diashow Fotos: So bedient man den neuen Facebook-Button

Facebooks neuer "Like-Button"

Nutzer der Smartphone- oder Tablet-App aktivieren den neuen Button, indem sie ihn lange gedrückt halten. Danach ploppen die sieben Symbole automatisch auf.

Facebooks neuer "Like-Button"

Jetzt muss man nur noch mit dem Finger zum gewünschten Zeichen (hier "Haha" für lachen) wischen und kurz drücken.

Facebooks neuer "Like-Button"

Unter dem jeweiligen Posting wird dann neben den "Gefällt-mir"-Angaben auch angezeigt, wie oft bei dem Beitrag auf das Herz oder eines der Emoji gedrückt wurde.

Facebooks neuer "Like-Button"

Bei dem neuen Feature handelt es sich eher um Sympathie-Bekundungen. Konkret sind neben dem bekannten "Daumen-hoch"-Zeichen sechs neue Symbole für...

Facebooks neuer "Like-Button"

...Liebe (ein Herz), Lachen (ein entsprechendes Emoji-Symbol mit der Bezeichnung "Haha"), Zustimmung ("Yay"), Überraschung ("Wow"), Traurigkeit (Gesicht mit Träne) und Wut (rot im Gesicht) verfügbar.

1 / 5

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen