Sonderthema:
Facebook tüftelt an künstlicher Intelligenz

Experten rekrutiert

Facebook tüftelt an künstlicher Intelligenz

Mit Hilfe eines eigenen Forschungslabors zum Thema künstliche Intelligenz will Facebook sich die Datenmengen seines sozialen Netzwerks noch stärker zunutze machen. Zentraler Forschungsbereich sei die Frage, wie Maschinen lernen und wie Computer dazu gebracht werden können, Wissen aus riesigen Datenmengen zu filtern, um daraus Schlussfolgerungen zu ziehen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Französischer Mathematiker hat die Fäden in der Hand
Geleitet wird das Forschungszentrum laut Facebook von dem französischen Mathematiker Yann LeCun, Gründer des Zentrums für Datenforschung an der New York University. LeCun sei einer der anerkanntesten Experten auf diesem Gebiet und habe wegweisende Forschung über "deep learning" geleistet - einen Bereich der künstlichen Intelligenz, bei dem es darum geht, die Funktionsweise des menschlichen Gehirns zu simulieren, um Daten zu analysieren. Facebook sei begeistert, dass er jetzt zum Team gehöre, erklärte Technologie-Chef Mike Schroepfer. Die Forscher sollten an den Standorten New York, London und in der Facebook-Zentrale in Menlo Park in Kalifornien arbeiten.

Ziel seien neue Ansätze
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hatte im Oktober erstmals von den Forschungsplänen gesprochen. Im September sei eine Arbeitsgruppe gegründet worden, um auf Grundlage "all des Wissens, das Menschen bei Facebook teilen, erstklassige Forschung zu künstlicher Intelligenz zu betreiben", sagte Zuckerberg vor Analysten. Ziel sei es, neue Ansätze der künstlichen Intelligenz zu nutzen, "um dabei zu helfen, all dem Inhalt, den die Menschen teilen, Sinn zu geben, damit wir neue Erkenntnisse über die Welt gewinnen, die Antworten auf die Fragen der Menschen geben".

Die 10 Facebook-Trends des Jahres 1/10
Platz 1 Papst Franziskus - Das neue Oberhaupt der katholischen Kirche bewegte die Facebook-Gemeinde am meisten.
Platz 2 Wahl - In diesem Jahr  gab es weltweit einige wichtige Wahlen. Dies machte sich auch auf Facebook bemerkbar.
Platz 3 Königliches Baby  - George, der Nachwuchs von Prinz William und Herzogin Catherine sicherte sich ebenfalls einen Platz auf dem Podest.
Platz 4 Taifun Haiyan - Der Horrorsturm forderte Tausende Opfer und machte Millionen von Menschen obdachlos.
Platz 5 Margaret Thatcher - Die als eiserne Lady bekanntgewordene ehemalige britische Premierministerin verstarb im April 2013.
Platz 6 Harlem Shake - Der Kultdanz sorgte im gesamten Internet für Furore.
Platz 7 Miley Cyrus - Die Popsängerin sorgte in diesem Jahr für einige Skandale und stürmte mit mehreren Titeln die Charts.
Platz 8 Boston-Marathon - Attentäter suchten sich die beliebte Sportveranstaltung in diesem Jahr als Ziel aus.
Platz 9 Tour de France - Das weltweit wichtigste Radrennen ist auch ein riesiges Medienereignis.
Platz 10 Nelson Mandela - Der Friedensnobelpreisträger und erste schwarze Präseident Südafrikas verstarb Anfang Dezember.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen