Sonderthema:
Intel gibt bei Smartphones auf

Keine Chips mehr

Intel gibt bei Smartphones auf

Intel kapituliert im Kampf mit ARM. Der weltgrößte Chip-Hersteller zieht sich aus dem Smartphone-Geschäft zurück. Intel wird für die mobilen Alleskönner künftig keine Chips mehr bauen. Die Entwicklung der für Ende dieses Jahres geplanten Atom-Prozessoren "Broxton" und "Sofia" wurde bereits eingestellt. Stattdessen legt das US-Unternehmen seinen Fokus nun auf andere Zukunftsmärkte.

5G, IoT und Cloud
So will Intel ab sofort vor allem in Bereichen wie 5G, Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) oder Cloud-Speichern verstärkt investieren. Konkret sollen u.a. Modems für den künftigen Mobilfunkstandard und effiziente Prozessoren für Rechenzentren gefertigt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen