Diese Stars sind echte Viren-Schleudern

Klum, Diaz & Co.

Diese Stars sind echte Viren-Schleudern

Eigentlich sehen sie ganz harmlos, nett und stets gut gelaunt aus. Aber dieser Eindruck täuscht. Denn von Stars wie Heidi Klum, Cameron Diaz, Piers Morgan oder Jessica Biel geht eine große Gefahr aus. Böse darf man ihnen deshalb jedoch nicht sein, denn Cyberkriminelle missbrauchen ihre berühmten Namen um schadhafte Software wie Viren, Trojaner oder Spam zu verbreiten. Das geht zumindest aus dem "Most Dangerous Celebrities"-Bericht des Antivieren-Spezialisten McAfee hervor, der nun jene Stars aufzeigt, von denen in diesem Jahr die größte Gefahr ausgeht.

Top Ten-Liste der gefährlichsten Stars

  1. Heidi Klum
  2. Cameron Diaz
  3. Piers Morgan
  4. Jessica Biel
  5. Kathrine Heigl
  6. Mila Kunis
  7. Anna Paquin
  8. Adriana Lima
  9. Scarlett Johansson
  10. Brad Pitt

Gefahr
Das größte Gefahrenpotenzial liegt in Suchanfragen nach Heidi Klum. Wer nach dem 38-jährigen, deutschen Multitalent (Model, Moderatorin, Mutter, etc.) im Internet sucht, hat gute Chancen auf einer infizierten Seite zu landen und sich (bzw. seinem Computer) einen gefährlichen Virus oder Trojaner einzufangen. Damit löst sie die Schauspielerin und "Vorjahressiegerin" Cameron Diaz (39) von der fragwürdigen Spitzenposition ab. Auf Platz drei landet mit Piers Morgan der erste männliche Star. Außer ihm schafft es mit Brad Pitt nur noch ein weiterer Mann unter die Top Ten, die sich ansonsten nur weibliche Top-Models und Schauspielerinnen unter sich aufteilen.

Wer also nach einer Person aus der Liste sucht, sollte schon vor dem Öffnen einer Seite (bzw. eines Links) kontrollieren, ob es sich dabei um eine vertrauenswürdige Quelle handelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten