Sonderthema:
Erste Infos zu Assassin's Creed 3

Amerikanische Revolution

© Ubisoft

Erste Infos zu Assassin's Creed 3

Assassin’s Creed III zählt zu den besten Spielen, die 2012 erscheinen werden. Wie nun bekannt wurde, wird das Game am 31. Oktober 2012 in den Handel kommen. In der Story geht es darum, den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg zu durchleben. Das laut Ubisoft-Angaben größte Projekt in der Firmengeschichte präsentiert außerdem einen neuen Helden.

Offizieller Trailer


Amerikanische Revolution mit neuem Helden
Vor dem Hintergrund der Amerikanischen Revolution im späten 18. Jahrhundert präsentiert das Spiel einen neuen Helden: Ratohnhaké:ton, der teils amerikanischer, teils englischer Abstammung ist. Er nennt sich selbst Connor und soll die neue Stimme der Gerechtigkeit im Krieg zwischen Assassinen und Templern werden. Der Spieler wird zum Assassinen im Krieg um Freiheit und gegen Tyrannei. So soll der neue Teil den Spieler mit auf eine Reise durch das Grenzland, vorbei an geschäftigen Kolonialstädten, bis hin zu den umkämpften und chaotischen Schlachtfeldern, auf denen George Washingtons Kontinentalarmee mit der Britischen Armee zusammenstieß, nehmen.

Mehrjährige Entwicklungszeit
Mit einer Entwicklungszeit von mehr als drei Jahren und einer doppelten Produktionskapazität im Vergleich zu vorherigen Ubisoft-Spielen wird Assassin’s Creed III für die Xbox 360, die PS3, Windows-PCs und Nintendos Wii U  erscheinen. Wie hoch der Aufwand tatsächlich ist, zeigt auch, dass das Spiel von Ubisoft Montreal in Zusammenarbeit mit sechs anderen Ubisoft-Studios entwickelt wird.


Weitere Informationen zu Assassin’s Creed III finden Sie hier.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
iPhone 6 Plus erstmals zum Kampfpreis
In Österreich iPhone 6 Plus erstmals zum Kampfpreis
So wenig wie jetzt, musste man für die 128 GB Version noch nie bezahlen. 1
Mega-Virus auf Facebook im Umlauf
Extrem fiese Masche Mega-Virus auf Facebook im Umlauf
Nutzer werden unter einem gemeinen Vorwand in die Falle gelockt. 2
Peinlich: Apple zieht iOS 9.3.2 zurück
Mega-Fehler Peinlich: Apple zieht iOS 9.3.2 zurück
Konzern zieht nach Total-Absturz diverser Geräte die Reißleine. 3
Bösartige Apps sorgen für Horror-Rechnungen
Rufen teure Nummern an Bösartige Apps sorgen für Horror-Rechnungen
Unbemerkt hergestellte Verbindungen kosten bis zu 3,64 Euro pro Minute. 4
Facebook kündigt Änderungen an
"Ständige Verbesserung" Facebook kündigt Änderungen an
Obwohl interne Untersuchung keinen Hinweis auf Manipulation fand. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.
Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
In Paris Krawalle wegen Arbeitsmarktreformen
Die Proteste richten sich gegen die geplanten Arbeitsmarktreformen. Landesweit gingen Zehntausende Menschen auf die Straße.
Der Ätna ist wieder aktiv
Italien Der Ätna ist wieder aktiv
Am Mittwoch stieß der höchste Vulkan Europas Lava aus und spuckte Gestein in den Himmel.
Trump macht Regierungschef nervös
G7 Gipfel Trump macht Regierungschef nervös
In den ersten Stunden der Beratungen des G7-Gipfels im japanischen Ise-Shima stand unter anderem auch die Weltwirtschaft im Zentrum der Gespräche. US-Präsident Barack Obama berichtete, wie die anderen Regierungschefs auf Donald Trump reagierten.
Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Philharmoniker Die Highlights des Schönbrunner Somernachtskonzert 2016
Auch dieses Jahr erfreuen sich viele Zuschauer bei bestem Wetter im Schönbrunner Schlosspark an den Wiener Philharmonikern.
News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
News TV News TV: Van der Bellen & Feuerinferno
Themen: Van der Bellen trifft Regierung, Hofer spricht mit Fischer, Feuerinferno in Wien
Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Schweiz, Religion Pierre Vogel zu "Handschlag-Skandal" in der Schweiz
Pierre Vogel nimmt Stellung zu der Verweigerung eines Handschlags seitens muslimischer Schüler ihren Lehrern gegenüber. Er meint: Es geschieht nicht aus Respektlosigkeit, sondern vielmehr aus Respekt.
Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
In der Hofburg Norbert Hofer spricht mit Heinz Fischer
Noch-Bundespräsident Heinz Fischer hatte ein Gespräch mit FP-Kandidaten Norbert Hofer.
Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Afghanistan Anschlag auf Bus - zahlreiche Tote
Unterdessen ernannte die islamistische Taliban-Miliz einen Religionsexperten zu ihrem neuen Anführer.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.