Sylvie:

Trotz Brustkrebs

© dpa/APA

Sylvie: "Mir geht es sehr, sehr gut"

Sie strahlt, sie ist schön – wer Moderatorin Sylvie van der Vaart sieht, ahnt nicht, dass sie gegen den Brustkrebs kämpft. "Mir geht es sehr, sehr gut. Ich habe Glück gehabt", erzählt die schöne Niederländerin in einem Interview mit Johannes B. Kerner, das am Mittwoch aufgezeichnet wurde. Trotz der schlimmen Diagnose blickt Sylvie positiv in die Zukunft: "Meine Werte sind super. Ich werde sehr gut kontrolliert. Ich habe jetzt elf Chemotherapien hinter mir, gestern war ich noch da."

Perücke
"Ich habe meine Haare verloren. Nach vier fünf Wochen hat das angefangen auszufallen... Die ersten Tage, als ich meine Perücke hatte, dachte ich, jeder guckt mich an", schildert Sylvie van der Vaart die Nebenwirkungen ihrer Medikamente in der ZDF-Show Johannes B. Kerner (Ausstrahlung Donnerstag, 23.15 Uhr, ZDF). Sie schläft sogar mit ihrer Perücke, trägt sie zum Sport. Einmal in der Woche geht sie in einen Salon und lässt sich "ihre Haare" waschen und föhnen, zitiert der deutsche Focus aus dem Interview.

Arbeit
Seit einigen Wochen geht Sylvie wieder zur Arbeit. Mit Dieter Bohlen und Bruce Darnell sitzt sie in der Jury der RTL-Show Das Supertalent. Die Arbeit, sagt van der Vaart, macht ihr nicht nur Spaß, sie lenkt sie natürlich auch ab.

Im Juni wurde bei Sylvie van der Vaart Brustkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert. Die Frau von Star-Kicker Rafael van der Vaart hatte Glück: Es wurden keine Metastasen in ihrem Körper entdeckt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.