Kim Kardashians peinliche MySpace-Seite

So viel Pink

Kim Kardashians peinliche MySpace-Seite

Heute ist Kim Kardashian mit fast 36 Millionen Instagram-Followern die Social Media-Queen, doch das war nicht immer so. Erinnern Sie sich noch an MySpace? Auch dort hatte Kim 2006 - also noch vor ihrem Durchbruch mit "Keeping Up With The Kardashians" - eine (ziemlich pinke) Seite, die UsWeekly zur Belustigung aller nun wieder ausgegraben hat. Denn ein bisschen peinlich ist es schon, was die damals 25-Jährige dort verzapfte.

Kim Kardashian © Screenshot MySpace
(c) Screenshot MySpace

Schon immer selbstverliebt
Über magere 856 Freunde kann Kim jetzt wahrscheinlich lachen. Hoffentlich auch über die Angaben, die sie dort über sich machte. Das Starlet gab sich selbst den Namen "Princess Kimberly" und beschrieb sich mit den Worten: "Ich bin eine Prinzessin und ihr nicht. So, da habt ihr's" - so denkt sie ja heute eigentlich immer noch. Dass sie damals noch pimp-my-profile.com verwendete, um die Seite zu gestalten, lässt aber bestimmt auch sie erschaudern.

Auf ihrem Account gibt sie an, dass sie gerne einmal Gott treffen würde, eines Tages Kinder haben wolle und ihr Papa Robert Kardashian ihr Held ist. Nach einem Freund suchte Kim aber über MySpace nicht. Sie war zu dem Zeitpunkt mit Ray J liiert, der auch unter ihren Top-Freunden aufgelistet ist - ja, genau der Mann, mit dem sie später das berühmt-berüchtigte Sex-Tape drehte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum