Lady Gagas Busen zu obszön für Amerika Lady Gagas Busen zu obszön für Amerika

Q-Magazin Cover

© Q Magazine

 

Lady Gagas Busen zu obszön für Amerika

Ihr waren die Fotos viel zu zahm - für die USA sind sie aber immer noch zu obszön. Das britische Q-Magazine, auf dessen Cover sie oben ohne, aber den Busen brav verdeckt mit Lederhandschuhen im "Edward Scissorhands"-Stil abgebildet ist, darf in den Vereinigten Staaten nicht frei verkauft werden!

Diashow Q-Magazin: Heiße Sex-Fotos von Lady Gaga
Nackte Gaga

Nackte Gaga

Heiße Sex-Fotos von Lady Gaga erscheinen im nächsten "Q"-Magazin.

Nackte Gaga

Nackte Gaga

Sie wollte es sogar noch schärfer.

Nackte Gaga

Nackte Gaga

Gaga wollte eigentlich mit einem Dildo schocken.

1 / 3
  Diashow

Prüde Maßnahmen
Die Ausgabe des Heftes darf nur im freien Handel angeboten werden, wenn die linke Brust von Lady Gaga komplett verdeckt ist - auch wurden Bedenken darüber geäußert, dass die Sängerin sich in den Schritt greift. Daher wurden nun Maßnahmen ergriffen: Das Q-Magazine muss gegenüber den Importeur Borders USA gewährleisten, dass die Ausgabe nur in eingeschweißter Folie an die Kunden ausgeliefert wird.

Einige Buchhändler haben beschlossen, das Magazin trotz der Restriktionen offen anzubieten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.