Sonderthema:
Der aktuelle Nachrichten-Überblick um 20 Uhr

Top-Themen

Der aktuelle Nachrichten-Überblick um 20 Uhr

Großrazzia in Gefängnissen

In allen 27 österreichischen Gefängnissen hat am Montagnachmittag eine groß angelegte Razzia nach illegalen Gegenständen begonnen. Die Aktion wurde von Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) beauftragt. Die Suche nach verbotenen Gegenständen werde noch bis in die Abendstunden andauern, hieß es. Ein Schwerpunkt lag auf den Justizanstalten Stein an der Donau, Graz-Karlau, Suben in Oberösterreich und Wien-Simmering. In den vier Anstalten sind rund 600 Beamte im Einsatz.

Börsen-Beben: ATX fällt um 5 Prozent

Die Wiener Börse hat am Montag mit massiven Verlusten geschlossen. Der ATX fiel um 4,86 Prozent auf 2.026,40 und damit den tiefsten Stand seit Oktober 2014. Auch an anderen Börsen ging es kräftig nach unten. Belastet wurden die Märkte vom Ölpreisverfall und Konjunkturängsten. Besonders stark unter Druck kamen Bankwerte wie Erste Group (-7,6%). Tagesverlierer im ATX waren Wienerberger (-11,0%).

Lugner: "Trete vermutlich bei Präsidenten-Wahl an"

Richard Lugner will noch einmal in das Rennen um die Bundespräsidentschaft einsteigen. Am Donnerstag um 10 Uhr plant der 83-Jährige, gemeinsam mit seiner Frau Cathy eine Pressekonferenz zu geben. „Ich werde vermutlich Ja sagen“, sagt er im Gespräch mit ÖSTERREICH.

1. Stadt in Österreich sagt Fasching ab

Aufgrund der Wettervorhersage für den Faschingsdienstag hat die Stadt Innsbruck die Veranstaltungen in der Innen- und Altstadt abgesagt. Windböen um 50 bis 70 km/h seien am Nachmittag häufig, einzelne Böen könnten auch bis zu 90 km/h erreichen, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Schuldsprüche für Jihadisten-Paar in Wien

Mit Schuldsprüchen ist am Montag der Prozess gegen ein mutmaßliches Jihadisten-Paar zu Ende gegangen. Der 25-jährige Wiener, der mit seiner nach islamischem Recht angetrauten Ehefrau nach Syrien reisen wollte, um sich laut Staatsanwaltschaft der Al-Kaida zugehörigen Al-Nusra-Front anzuschließen, wurde zu 22 Monaten unbedingte Haft verurteilt. Die 17-Jährige erhielt 14 Monate bedingt. Beide Urteile sind nicht rechtskräftig.

Kurz fordert koordinierte Grenzschließungen

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat sich angesichts der Sorgen der Westbalkan-Länder wegen der österreichischen Flüchtlingspolitik für koordinierte Grenzschließung in der Region ausgesprochen. Er habe in seinen Gesprächen in Sarajevo deponiert, dass sich die Staaten der Region "auf eine veränderte Situation in der Flüchtlingskrise einstellen müssen", berichtete der Außenminister.

Merkel will NATO-Hilfe gegen Schlepper vor türkischer Küste

Berlin und Ankara wollen die NATO in den Kampf gegen Schlepper in der Ägäis einbinden. Das sagte Kanzlerin Angela Merkel am Montag nach Beratungen mit ihrem türkischen Kollegen Ahmet Davutoglu in Ankara. Sie kündigte Einsätze deutscher und türkischer Polizisten gegen den "illegalen Grenzübertritt" in der Türkei an. Zudem würden einige EU-Staaten beginnen, der Türkei Syrien-Flüchtlinge abzunehmen.

Bestsellerautor und Moderator Roger Willemsen gestorben

Der Bestsellerautor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen ist tot. Er starb im Alter von 60 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Willemsen gehörte zu den bekanntesten deutschen Intellektuellen. Die Krebserkrankung war bei ihm im August vergangenen Jahres festgestellt worden - wenige Tage nach seinem 60. Geburtstag. Daraufhin sagte er alle öffentlichen Veranstaltungen ab. Populär wurde Willemsen vor allem mit essayistischen Reisebüchern wie "Die Enden der Welt".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen