Faul soll Schüler verprügelt haben

Polit-Rambo

Faul soll Schüler verprügelt haben

Das Wort Wahlkampf nimmt Christian Faul ganz besonders ernst. Seit Tagen kommt der steirische SPÖ-Abgeordnete nicht mehr aus den Schlagzeilen. Vergangene Woche griff er laut Zeugen einen Kameramann brutal an, in der Hektik vor der steirischen Landtagswahl am 26.September bedenkt er BZÖ-Mitbewerber mit Kraftausdrücken.

Nun sieht sich Faul noch schwereren Problemen gegenüber – er soll in seiner Zeit als Pädagoge geprügelt haben, wie ein ehemaliger Schüler – allerdings anonym – behauptet.

Auf einer ganzen A4-Seite beschreibt der Zeuge den Schulalltag in den 1970er-Jahren. Damals war Faul Lehrer der Realschule Weiz in der Steiermark.

"Hat Schüler mit Pantoffel geschlagen“
Der Ex-Schüler in seinem Brief an ÖSTERREICH: "Ich persönlich, und das heißt auch über 30 andere Schüler waren mehrfach Zeugen, wenn Hr. Faul einen Schüler im Unterricht beinhart an den Nackenhaaren über den Tisch gezogen hat, wenn er einen Holzpantoffel ausgezogen hat und Schülern damit auf den Kopf geschlagen hat oder einen Pantoffel Schülern auch nachgeschmissen hat.“

Der Ex-Schüler beschreibt weiters, dass Faul angeblich auch mit einem Schlüsselanhänger die Kinder in der Schule attackierte (es gilt die Unschuldsvermutung).

Christian Faul unterrichtete ab 1970, 1984 wurde er Schuldirektor in Weiz. Nach dem Einzug ins Parlament entbrannte eine Diskussion um sein Direktorengehalt, das er weiterhin zu 75 Prozent bezog. Mit 1.Dezember 2009 ging er daraufhin als Schuldirektor in Pension.

"War immer bestens beschrieben.“
Faul wurde von ÖSTERREICH telefonisch mit den brisanten Vorwürfen konfrontiert: "Ich bin jetzt schon fünf Jahre aus der Schule und über 60. Daher interessieren mich alte Dinge nicht. Die Leute sollen klagen, wenn sie etwas wollen. Seinerzeit hat niemand geklagt, ich habe nie ein Disziplinarverfahren gehabt – nix. Ich war immer bestens beschrieben.“

Für viele Parteigenossen ist Faul im Wahlkampf zur Belastung geworden und rücktrittsreif. Freilich: Faul verfügt über ein freies Mandat und kann nicht zum Gehen gezwungen werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
SPÖ erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kurz
Nach Spenden-Sager SPÖ erwirkt einstweilige Verfügung gegen Kurz
Laut SP-Bundesgeschäftsführer Niedermühlbichler haben die Roten recht bekommen. 1
Bomben-Alarm bei der Mariahilfer Straße
Drohung gegen Billa Bomben-Alarm bei der Mariahilfer Straße
Am Freitagnachmittag wurde die Polizei in die Wiener Kaiserstraße gerufen. 2
Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Schlagfertige Antwort Internet lacht über Stenzels Alko-Sager
Ein Comedian befragte die FPÖ-Politikerin, die reagiert schlagfertig. 3
14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Wien-Favoriten 14-Jährige mit mehreren Messerstichen getötet
Bruder (18) stellte sich auf Polizeiinspektion und soll Geständnis abgelegt haben. 4
Die Geheim-Akte über Kern
Affäre Silberstein Die Geheim-Akte über Kern
Ex-Berater Tal Silberstein war in Besitz eines höchst peinlichen Kanzler-Psychogramms. 5
Voting: Wer hat sich am besten geschlagen?
Abstimmen Voting: Wer hat sich am besten geschlagen?
oe24 berichtet mit einem LIVE-Ticker von der ersten Dreier-Konfrontation. 6
ÖSTERREICH-Story sorgt für Wirbel
Kurz-Geheimpapier ÖSTERREICH-Story sorgt für Wirbel
SPÖ stellt jetzt Glaubwürdigkeit von Sebastian Kurz infrage 7
Star-Anwältin postet Nackt-Foto
Auf Facebook Star-Anwältin postet Nackt-Foto
Die Ex-Geliebte von Jack Unterweger zeigt sich sexy wie nie. 8
Tiroler Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal am Oktoberfest
München Tiroler Blaskapelle sorgt für Nazi-Skandal am Oktoberfest
Die Zillertaler haben ein Stück gespielt, das für Experten als „Emblem für die NS-Zeit in Tirol“ steht. 9
14-Jährige in Wien erstochen: Sie lebte zu westlich
Familien-Drama 14-Jährige in Wien erstochen: Sie lebte zu westlich
Die Afghanin fühlte sich "eingesperrt" und "unter Druck" gesetzt. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen