Acht Kinder von Feuer eingeschlossen

Dramatische Rettung

Acht Kinder von Feuer eingeschlossen

Im Zuge einer dramatischen Rettungsaktion hat die Feuerwehr in der Nacht auf  Mittwoch 16 Bewohner eines Gebäudes in Wien-Favoriten, darunter acht Kinder, in Sicherheit gebracht. Durch das verrauchte Stiegenhaus war keine Flucht möglich, weshalb die Eingeschlossenen aus den Fenstern um Hilfe riefen. Sie wurden mittels Drehleiter geborgen, drei Erwachsene und vier Kinder mussten danach ins Krankenhaus.

Mistkübel brannten
Kurz nach 1.00 Uhr waren im Eingangsbereich des Hauses in der Quellenstraße mehrere große Mistkübel in Brand geraten. Der Rauch zog durch das Stiegenhaus und drang in die Wohnungen ein, besonders in jene im dritten Stock. Die dortigen Bewohner machten über die straßenseitigen Fenster lautstark auf ihre Notlage aufmerksam.

Die Drehleiter Favoriten wurde daraufhin eingesetzt und mit dem Retten der Eingeschlossenen begonnen. Schließlich gelang es den Feuerwehrmännern, in das Gebäude vorzudringen, wo die Wohnungen im ersten und zweiten Stock kontrolliert wurden.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung
Insgesamt wurden acht Erwachsene und ebenso viele Kinder teilweise mit Fluchtfiltermasken aus dem Gebäude gerettet und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung an die Rettung übergeben. Der Feuerwehreinsatz war um 2.00 Uhr beendet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen