rettung

Schwer verletzt

Pkw krachte in Mädchengruppe

Eine 14-jährige Kärntnerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Eine 14-jährige Schülerin aus St. Paul (Bezirk Wolfsberg) ist am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Frantschach schwer verletzt worden. Laut Polizei erfasste ein 18-jähriger Installateur aus St. Gertraud (Bezirk Wolfsberg) mit seinem Auto eine Gruppe von drei Schülerinnen, wobei die 14-Jährige über die Motorhaube circa zehn Meter weit in eine Wiese geschleudert wurde. Das Mädchen wurde von der Rettung ins LKH Wolfsberg gebracht.

Am Weg zum Bus
Die drei Mädchen waren auf einer Gemeindestraße auf dem Weg zur Bushaltestelle, als ein 47-jähriger Geschäftsführer aus Lavamünd mit seinem Klein-Lkw aus einem Firmengelände auf die Straße biegen wollte. Dabei übersah er den herannahenden VW-Golf des 18-Jährigen und stieß mit ihm zusammen. Gleichzeitig erfasste der Pkw des Installateurs die Mädchengruppe am Straßenrand. Die 14-Jährige erlitt laut Polizei einige Knochenbrüche, eine gleichaltrige Wolfsbergerin trug leichte Verletzungen davon. Das dritte Mädchen blieb bei dem Unfall unversehrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten