Austro-Dschihadistin meldet sich

Am Leben und schwanger?

Austro-Dschihadistin meldet sich

„Keine von uns ist gestorben!“, schreibt Sabina S. (15) auf einem ihrer Internet-Profile. Die angebliche Todesnachricht der blutjungen Austro-Dschihadistin ging durch die internationale Presse. Das Innenministerium prüft weiterhin die Faktenlage mithilfe ausländischer Geheimdienste. Weder ihr Tod noch die Authentizität der neuen Postings kann aber bestätigt werden. Die Flut Wiener ISIS-Dschihadisten alarmiert nun die Verfassungsschützer.

Ausreise
Am 10. April waren Sabina S. und Samra K. (16) über die Türkei nach Syrien verschwunden. Sabinas Postings zufolge dürfte sich letztes Jahr der Wunsch entwickelt haben, in den blutigen Bürgerkrieg zu ziehen (siehe unten). Dort schlossen sie sich dem fanatischen Islamischen Staat (ISIS) an. Beide heirateten rasch, jetzt deuten die Teenager im Netz sogar an, schwanger zu sein.

Auf Sabinas Facebook-Seite zeigt sie stolz ihr neues Leben: Sie hat einen Mann tschetschenischer Abstammung, der sich Abu Sayfullah („Schwert Gottes“) nennt, geheiratet. Seither postet sie ihre verklärte Sichtweise auf ihr Schicksal (siehe Foto): eine „Romanze“, mitten im „Heiligen Krieg“ …

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen