Flüchtlinge werfen sich vor Autos

Irre Serie

© TZ ÖSTERREICH

Flüchtlinge werfen sich vor Autos

Eine irre Serie, bei der sich Asylwerber vor fahrende Autos werfen, beschäftigt derzeit die Polizei in Klagenfurt. Am Sonntagnachmittag ging den Beamten die mittlerweile vierte Anzeige dieser Art ein.

Unfallserie
Ein 19-jähriger Schüler war mit seinem Auto im Bereich des Südrings in Klagenfurt unterwegs. Plötzlich sei ihm ein junger Mann mit purer Absicht vor sein Auto gesprungen. Nur durch eine Notbremsung und Verreißen des Wagens konnte der 19-jährige Klagenfurter einen Crash mit dem „südländisch aussehenden Mann“ verhindern. Als er anhielt, lief der Unbekannte in Begleitung eines weiteren Burschen davon. Rund eine Woche davor, erging es einer 65-jährigen Frau aus St. Veit genauso. Auch ihr sprang ein junger Südländer absichtlich vor ihren Wagen.

Schüler verhinderte dank Notbremsung einen Crash

In einem weiteren Fall klagte ein Asylwerber nach dem Unfall prompt über starke Schmerzen. Bei der Untersuchung im Spital konnten aber keine Blessuren festgestellt werden. Über die Motive der Fälle wird gerätselt. Es wird spekuliert, dass die „Opfer“ zu Schmerzensgeld kommen möchten. Die Polizei appelliert an betroffene Autofahrer, sofort anzuhalten und die Einsatzkräfte zu verständigen, da es sich sonst um Fahrerflucht handelt. Auch Politiker schalteten sich ein. Sie fordern, den Versicherungsschutz für Asylwerber endlich zu klären.

VIDEO: Flüchtlinge steigen "heimlich" in LKW- so versuchen Migranten in Frankreich illegal über die Grenze zu kommen

Video zum Thema Flüchtlinge steigen heimlich in LKW
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen