Irrer schnitt 7 Pferden Schweif ab

Haflinger-Herde

Irrer schnitt 7 Pferden Schweif ab

„Wer macht denn so was?“, fragt sich nicht nur das Züchter-Ehepaar Elfriede und Rupert F. vom Reitbauernhof in Mühlen am Zirbitzkogel in der Obersteiermark. Wie die Familie jetzt feststellte, sind sieben ihrer Tiere – Luna, Latella, Linda, Lena, Lady, Lemon und Loonie – von einem Irren verunstaltet worden.

Wann genau der Haardieb zugeschlagen hat, ist unklar: Dem 51-jährigen Pferdehalter fiel Ende September der eigenwillige Schnitt bei seinen Huftieren auf. Die sieben Haflinger waren auf einer Weide im Almgebiet gewesen, wo Rupert F. sie zuletzt am 14. September aufgesucht und in voller Haarpracht gesehen hatte.

Rosshaar sind begehrte Ware für Perchten

Erst nach dem Almabtrieb am vergangenen Wochenende entdeckte der Landwirt im Stall die verstümmelten Schweife und Mähnen – und sah sich Fotos von der Alm vor wenigen Wochen an: Auch hier waren einige Tiere bereits „verstümmelt“.

F. erstattete am Dienstag eine Anzeige bei der Polizei. Die Ermittler bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Rosshaare sind laut Insidern begehrte Ware, zum Beispiel für Perchtenmasken. Oder schlug der verrückte Zopf-Abschneider (siehe unten) erstmals bei Tieren zu?

Schlug der gesuchte Zopf-Abschneider wieder zu?

Seit 14 Jahren jagt die Polizei einen Irren, der kleinen Mädchen die Haare abschneidet. Die meisten Attacken passierten südlich von Graz, doch einmal schlug das Zopf-Phantom am Kreisberg, nicht weit entfernt vom Zirbitzkogel, zu, wo jetzt die Haflinger „verstümmelt“ wurden. Die Polizei kann einen Zusammenhang nicht ausschließen.

button_neue_videos_20130412.png

Autor: (kor)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen