Jetzt kommt der Winter zurück

Skiorte jubeln

Jetzt kommt der Winter zurück

Am Wochenende steigt die größte Ski-Party der Welt: Die legendären Rennen von Kitzbühel stehen an. Doch vor Ort regiert das große Bangen. Vor ein paar Tagen wegen des Frühlingseinbruchs – aber jetzt haben die Veranstalter Angst, dass es zu viel (!) Schnee geben könnte.

Prognose.png

Das heutige Abfahrtstraining auf der Streif ist vorverlegt worden, weil spätestens zu Mittag Niederschläge erwartet werden. Und das wäre fatal. Denn die Piste ist fertig präpariert – Neuschnee würde den Plan der Kitz-Organisatoren gehörig durcheinanderwirbeln.

Was in Kitzbühel Sorgen auslöst, provoziert andernorts laute Jubelschreie.Denn in vielen Skigebieten fürchtete man bereits Absagen der Gäste. „Vor allem Pisten in niedergelegenen Gebieten schwimmen weg“, sagte vor zwei Tagen noch Sepp Schellhorn, der Chef der Hoteliervereinigung.

Bei Temperaturen von bis zu 15 Grad kein Wunder: Die höher gelegenen Hänge waren in Ordnung, die Talabfahrten mussten aber teilweise sogar in Tirol und Vorarlberg gesperrt werden.

Jetzt wird es kalt und weiß
Damit ist jetzt Schluss: Ab heute schneit es wieder. Die Kälte erreicht uns in der Nacht. Am Vormittag schon ist es im ganzen Land bewölkt. Die anfangs schwachen Niederschläge (Regen und Schnee) beginnen im Nordwesten und ziehen langsam über das ganze Land.

So geht es dann die ganze Woche weiter: Die Temperaturen bleiben im Schnitt um den Gefrierpunkt (–5 bis 4 Grad). Täglich kann es ein paar Schneeschauer geben – in den Tälern durchaus auch Regen. Nächste Woche wird ähnlich.

Prognose.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen