Wien-Alsergrund

Feuer im Wiener Servitenviertel ausgebrochen

Brand in Wohnung breitete sich rasch aus: Bewohner evakuiert, keine Verletzten.

Im Wiener Servitenviertel ist am frühen Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Das Feuer soll in einer Wohnung im 2. Stock ausgebrochen sein. Über den Lichtschacht breiteten sich die Flammen auf Mülltonnen im Hof und mehrere weitere Wohnungen aus. Eine Wohnung brannte komplett aus, drei weitere wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

"So eine enorme Hitzeentwicklung und rasche Brandausdehnung habe ich selten erlebt", sagte Einsatzleiter Peter Kroiss zu ÖSTERREICH.

Diashow: Brand im Servitenviertel

Brand im Servitenviertel

×

    Gebäude evakuiert
    Die Einsatzkräfte hatten das Gebäude in der Grünentorgasse zu einem großen Teil evakuiert. Mehrere Löschtrupps mit insgesamt elf Fahrzeugen und 54 Feuerwehrleuten waren nötig, um die Flammen zu bekämpfen.

    Zwei Personen konnten mittels Fluchtfiltermasken über das Stiegenhaus gerettet werden, weitere zwei über eine Drehleiter von außen. Gegen 15.00 war der Brand schließlich gelöscht.

    Die Brandursache ist bis dato noch völlig unklar. Glücklicherweise gibt es keine Verletzten.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten