Kriminalfall um Lama

Steiermark

© Getty

Kriminalfall um Lama "Sugar"

Die mehr als seltsame Story führt in die Oststeiermark: In Burgau wird seit drei Wochen nach Lama Sugar gefahndet. „Ich glaube, dass sie gestohlen und nach Osteuropa gebracht wurde“, seufzt Tryn Borckenstein vom gleichnamigen Gutshof.

Polizei
Die Spur der 4.000 Euro teuren Stute verliert sich am 23 Juni. Vermutungen, wonach das Lama ausgebrochen oder über den Zaun gesprungen ist, haben sich nicht bestätigt. „Es gibt überhaupt keine neuen Hinweise zum Aufenthalt des verschwundenen Lamas. Das Viech ist noch nicht aufgetaucht“, so ein Polizist, leicht gereizt zu ÖSTERREICH.

Rückschlag
Freilich geht das Schicksal des Lamas den steirischen Tierfreunden zu Herzen. „Erst kürzlich bekam ich einen Anruf von einem Mann, der ein einzelnes weißes Lama in einer Koppel gesichtet hatte“, erzählt Lamahof-Gutsherrin Borckenstein. „Aber es war ein anderes.“

„Sweety“
Das Verschwinden Sugars hat am Hof eine große Leere hinterlassen. Vor allem Sweety, das neunmonatige Junge der gestohlenen Stute, vermisst seine Mutter. „Das Kleine sucht noch immer nach seiner Mutter. Gott sei Dank kann sie schon Gras fressen. Aber ein paar Tropfen Milch von Sugar hätten ihr schon noch gut getan“, weiß die besorgte Gutsherrin.

Hoffnung
Auch die restliche Herde ist verstört. „Ich brachte Sugars Freundin Sally nun nach Salzburg zu einem befreundeten Züchter am Trumersee. In einer neuen Umgebung kann Sally ihre Freundin Sugar bestimmt besser vergessen“, meint Borckenstein. Nachsatz: „Ich habe leider wenig Hoffnung, Sugar jemals wieder zu sehen. Ich hoffe nur, dass sie in einer Herde leben darf.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen