Bankomatkartendieb

chronik

Dreister Bankomat- kartendieb gesucht

Artikel teilen

Die Schadenssumme ist nach unzähligen Behebungen "enorm".

Die Sicherheitsbehörden haben die Fahndung nach einem Dieb eingeleitet, der mit gestohlenen Bankomatkarten unzählige Male in ganz Österreich Geld behoben hat. Die Schadenssumme ist "enorm".

In Linz wurde der Täter - er ist zumindest seit September aktiv - wiederholt bei Behebungen fotografiert, auch in Innsbruck und Salzburg gibt es mehrere Anzeigen. Die Masche war immer die selbe: Beim Einsteigen in den Zug wurden die Karten aus Geldbörsen gestohlen. Teilweise war auch eine weitere Person beteiligt, die den Opfern, um sie abzulenken, gegen ihren Willen den Koffer abnahm und in den Waggon hob. Dass die Karte fehlt, wurde meist erst bei der Fahrscheinkontrolle bemerkt.

Unmittelbar nach den Diebstählen behob der Täter Geld. Die Codes für die Karten waren in mehreren Fällen auf Zetteln in den Brieftaschen notiert oder wurden beim Lösen eines Zugtickets ausspioniert. Es wird um Hinweise an die Polizeiinspektion Linz-Hauptbahnhof unter Telefon 059133/4583112 oder jede andere Dienststelle ersucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo