Linzer Bahnhof wird zur Frauenhölle

Wegen Flüchtlinge

© Harald Dostal

Linzer Bahnhof wird zur Frauenhölle

Die große Flüchtlingswelle scheint derzeit zwar zu stagnieren, doch es kommen täglich hunderte neue Migranten über die Grenze nach Österreich. Zwar wollen die meisten nach Deutschland, aber auch unser Nachbar schickt pro Tag Dutzende zurück. Viele der zurückgeschickten Asylwerber sollen sich nun am Linzer Hauptbahnhof versammeln. Der Ort wird vor allem für junge männliche Flüchtlinge zum Hotspot. Für viele Frauen in Linz wird das zunehmend zum Problem. Im Interview mit der britischen „Mail Online“ erzählt eine Linzerin von ihrer Angst. „Eher nehme ich ein Taxi in die Hölle, als dort hineinzugehen“, soll sie der Zeitung verraten haben.

Laut dem Bericht gehört für die Männer dort Alkohol zum Alltag. Sie rauchen, sie schlagen sich und sie belästigen Frauen sexuell. Viele nennen den Linzer Bahnhof schon eine „No-Go-Zone“. Die Linzerin, die anonym bleiben will, erzählt von dem täglichen Horror am Bahnhof. „Es ist schrecklich. Ich habe Angst. Sie sind wie wilde Tiere – betrunken und einfach überall“ sagt sie.

Vor allem Marokkaner öfter ein Problem

Es sind junge Männer zwischen 18 und 30 Jahren, die an der ­deutschen Grenze zurück­geschickt wurden. „Die Vergehen reichen von Störung der öffentlichen Ordnung über gefährliche Drohung bis zu schwerer Körperverletzung“, sagt Polizeisprecher David Furtner: „Auch Rotkreuzhelfer wurden attackiert.“ Vor allem Abends, wenn die jungen Männer betrunken sind, kommt es zu Übergriffen. Überwiegend sind es Männer aus Algerien, Marokko und Tunesien. Die Behörden scheinen machtlos gegen dieses Problem zu sein. Zwar wird der Polizeischutz vor Ort verstärkt, doch wirklich zu bessern scheint es sich nicht.

Besorgter Vater schreibt Brief an Landeshauptmann
Franz H. ist Vater einer 16-Jährigen und besorgt. Er hörte die Horrorgeschichten seiner Tochter über die Missstände am Hauptbahnhof und wollte sich selbst ein Bild davon machen. Er konnte seinen Augen nicht trauen. Es war noch schlimmer, als in seinen Vorstellungen. Daraufhin schrieb H. einen Brief an den oberösterreichischen VP-Landeshauptmann Josef Pühringer. Er verlangte, dass die Politik einschreitet und diesen Zustand beendet. Bisher blieb seine Anfrage unkommentiert.

Aber nicht nur Linz ist von diesem Problem betroffen. In ganz Österreich ist auf den Bahnhöfen der Teufel los. Ob in Salzburg, in Wien oder in Klagenfurt und Villach – Reisende, Anrainer und örtliche Geschäftsleute beklagen den jüngsten Terror in den Bahnhofsvierteln.

Video zum Thema Massenschlägerei am Westbahnhof
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Bomben-Alarm am Flughafen Wien
Schwechat Bomben-Alarm am Flughafen Wien
Ein unbeaufsichtigtes Gepäckstück löste den Alarm aus. 1
Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook wurde der gesamten oe24-Redaktion mit Mord gedroht. Anzeige läuft. 2
WEGA rettete misshandelte Frau in Wien-Meidling
"Er bringt mich um" WEGA rettete misshandelte Frau in Wien-Meidling
Der Lebensgefährte des Opfers wurde festgenommen. 3
Plötzliches Aus für Burkini in Melker Schwimmbad
Verwirrung um Verordnung Plötzliches Aus für Burkini in Melker Schwimmbad
Im Wachaubad ist der Ganzkörperbadeanzug von nun an verboten. 4
Wirbel um Pool für Feuerwehr Mödling
Geldverschwendung? Wirbel um Pool für Feuerwehr Mödling
Die FF Mödling muss sich wegen eines Swimming Pools heftige Kritik gefallen lassen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.