Sonderthema:
Muslim-Demo gegen Kopftuch-Verbot legt City lahm

"Recht auf Selbstbestimmung"

Muslim-Demo gegen Kopftuch-Verbot legt City lahm

Vor kurzem hat die Regierung beschlossen, ein Vollverschleierungsverbot sowie ein partielles Kopftuchverbot einzuführen. Nun meldeten Muslime für Samstag eine Demonstration in der Wiener Innenstadt an. Die geplanten Verbote würden einem Berufsverbot für die betroffenen Frauen gleichkommen, so die Meinung der Veranstalter.

Wie ÖAMTC mitteilte, wird es aufgrund der Demonstration mit dem Namen "MuslimBanAustria - Mein Körper, mein Recht auf Selbstbestimmung" am Samstag, 4. Februar ab etwa 13.30 Uhr zu Verzögerungen in der Innenstadt kommen. Bis zu 1.000 Teilnehmer werden erwartet.

"Mein Körper, mein Recht auf Selbstbestimmung"

Das partielle Kopftuchverbot und das Vollverschleierungsverbot in der Öffentlichkeit, hat diese Woche bereits zu heftigen Diskussionen geführt. Die Veranstalter der Demonstration sehen darin ein Berufsverbot für betroffene Musliminnen.

Die Demonstration begründeten die Veranstalter auf Facebook folgendermaßen:

"Im Rahmen eines „Integrations"-Pakets soll nun das partielle Kopftuchverbot beschlossen werden. Diese Maßnahme zeigt, welchen autoritären populistischen Regierungsstil die österreichische Politik angenommen hat. Bewusst werden Minderheiten und Frauen an den Rand der Gesellschaft gedrängt.

Viel mehr als nur ein "Kopftuchverbot"!
Bei dieser Demonstration geht es nicht nur um das Kopftuchverbot, sondern um Menschen- und Minderheitenrechte, um Antidiskriminierung, um Gleichberechtigung und vor allem um das Selbstbestimmungsrecht der Frau. Es handelt sich hierbei de facto um Berufsverbote ausschließlich für Frauen, die einer religiösen Minderheit angehören. Wieder einmal wollen Männer über Frauen und ihre Körper bestimmen. Das weisen wir entschieden zurück!

Wir rufen daher die österreichische Zivilgesellschaft dazu auf, sich zu solidarisieren und Widerstand gegen solch eine "Integrations"-Maßnahme zu leisten."

Route der Veranstaltung

Die Route am Samstag ist wie folgt geplant: Platz der Menschenrechte - Babenbergerstraße - Ring - Josef Meinrad Platz - Löwelstraße - Ballhausplatz - Bruno Kreisky Gasse - Minoritenplatz.

Laut ÖAMTC ist mit Verzögerungen auf der Zweierlinie, auf der Verbindung Donaukanal - Alser Straße, am Ring und an den Zufahrten zur Innenstadt zu rechnen. Großräumiges Ausweichen über den Gürtel oder den Donaukal wird empfohlen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen