Österreicher legen Wert auf Frühstück

Morgenmensch

© dpa

Österreicher legen Wert auf Frühstück

Ob Morgenmuffel oder Frühaufsteher - den Österreichern ist ihr Frühstück heilig. Für ein Viertel beginnt ein guter Tag mit einem leckeren Frühstück, zeigt eine Ifes-Umfrage unter 500 Österreichern ab 16 Jahren. Für acht von zehn Befragten ist das Frühstück ein wichtiger Bestandteil des Tages. Im Schnitt nehmen sich die Österreicher unter der Woche 24 Minuten und am Wochenende 37 Minuten Zeit dafür.

Morgenmensch
Der Österreicher ist eigentlich ein Morgenmensch, zeigt die Umfrage. Nur 29 Prozent der Befragten sehen sich als Morgenmuffel, der Rest steht früh auf. Je älter man wird, desto leichter bzw. eher steht man früher auf. Ein Vergleich zwischen Stadt und Land zeigt, dass man in einer ländlichen Umgebung am Morgen aktiver ist. Wien hat demnach vergleichsweise die meisten Morgenmuffel. Unter der Woche stehen Herr und Frau Österreicher im Durchschnitt um 6.06 Uhr auf, am Wochenende um 7.40 Uhr.

Eier am Wochenende
Fixer Bestandteil des Frühstücks bei 70 Prozent der Befragten ist Kaffee. Auf Fruchtsäfte wollen knapp 20 Prozent der Österreicher am Morgen nicht verzichten, wobei Orangensaft die beliebteste Sorte ist. Eier werden vor allem am Wochenende zum Frühstück gegessen. Auch zu Wurst und Käse greifen die Österreicher weniger unter der Woche als am Wochenende.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen