Österreicher unter Mordverdacht Down Under

Sydney

Österreicher unter Mordverdacht Down Under

Ein gebürtiger Österreicher steht in Sydney unter Mordverdacht. Der 57-jährige Millionär Frank H. aus dem Baugeschäft soll zwischen Freitag und Samstag seine Ehefrau getötet haben, berichteten der "Daily Telegraph" und der "Sydney Morning Herold". Die Polizei fand die 52-jährige gebürtige Französin Monique nach einem Streit tot in der gemeinsamen Villa in Sydney, ihr Mann wurde festgenommen.

Obduktion angeordnet
Es sei noch unklar, ob sie erwürgt wurde oder ihr in den Kopf geschossen wurde. Eine Obduktion wurde angeordnet. Laut seinem Anwalt plädiert der Verdächtige auf Notwehr. Der Beschuldigte wurde zunächst nicht gegen Kaution freigelassen. Am Montag (7. Jänner) gibt es eine weitere Anhörung vor Gericht. Laut dem 87-jährigen Vater des mutmaßlichen Mörders soll das Paar glücklich gewesen sein. Es war seit 30 Jahren verheiratet und hat einen 25-jährigen Sohn.

Der 57-Jährige ist laut dem Bericht des "Daily Telegraph" bereits als Fünfjähriger nach dem Krieg mit seinen Eltern von Österreich nach Australien ausgewandert. Mit 18 Jahren begann der nun Verdächtige, ein Bau-Imperium in Australien aufzubauen. "Er hätte diesen Erfolg niemals in Österreich erreichen können", sagte sein Vater dem "Daily Telegraph".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen