Postler stellte 1.000 Sendungen nicht zu

Polizei schnappte ihn

© Niesner

Postler stellte 1.000 Sendungen nicht zu

Die Polizei hat einen Linzer Postler geschnappt, der an die 1.000 Sendungen nicht zugestellt hatte. In der Vernehmung erklärte der 21-Jährige, "den Überblick verloren" zu haben.

Postauto voller Sendungen
Polizisten unterzogen das Postauto am Dienstagnachmittag auf der Mühlkreisautobahn (A7) einer Kontrolle. Dabei stellten sie unzählige Sendungen, zum Teil aus dem Vormonat, sicher.

Selbst bereichern wollte sich der Mann laut Polizei nicht, in der Wohnung wurden keine Postsendungen gefunden. Er wurde angezeigt. Die Beamten übergaben die sichergestellte Post einem anderen Mitarbeiter zur Zustellung.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen