Wirbel um Demo

"Schwarzer Block" griff auf MaHü Flüchtlinge an

100.000 Wiener nutzten den 1. Adventsamstag zum Einkaufen in der City. Alleine auf der Mariahilfer Straße ärgerte sich besonders der Handel, da jede Sperre des Rings und der Einkaufsstraßen für teilweise existenzbedrohende Einbußen sorgen kann.

Eine Demo gegen Abschiebung mit 1.300 Teilnehmern marschierten am Nachmittag über die Mariahilfer Straße.

Besonders skurril: 70 vermummte Vertreter des „Schwarzen Blocks“ griffen arabische Flüchtlinge an, die im Demonstrationszug mitgingen und antisemitische Parolen riefen. Die Anarchos zündeten auch Bengalen (siehe Bild). Trotzdem sprach die Polizei von einer „eigentlich ruhigen“ Demonstration.

Trotz Sperren kein Stau
Es gab Anhaltungen an der Zweierlinie und auf der Ringstraße bis zur Wollzeile zurück. Um halb 5 hieß es aber für alle Autofahrer schon wieder: Freie Fahrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen