Urlauber stirbt beim Radfahren in Tirol

Herzinfarkt

Urlauber stirbt beim Radfahren in Tirol

Ein 52-jähriger Deutscher ist am Dienstag beim Mountainbiken im Bereich der Innsbrucker Nordkette an einem Herzinfarkt gestorben. Der Mann war mit seiner Frau von Scharnitz in Richtung Pfeishütte auf einer Höhe von rund 1.900 Metern unterwegs gewesen, als er plötzlich zusammenbrach.

Hubschrauber konnte nicht landen
Der Deutsche war gegen 16.00 Uhr etwa 100 Meter unterhalb der Hütte umgefallen. Seine Frau musste erst zur Hütte laufen, um den Notarzt zu alarmieren. Mit ihrem Handy hatte sie keinen Empfang. Aufgrund des schlechten Wetters konnte der Arzt allerdings nicht mit dem Hubschrauber zum Einsatzort gebracht werden. Bei der Möslalm war für den Helikopter Schluss und der Mediziner musste sich von dort mit dem Auto auf den Weg zum Patienten machen, laut Polizei eine Fahrt von mindestens einer halben Stunde. Als der Arzt beim 52-Jährigen eintraf, konnte er nur noch seinen Tod feststellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen