Acht Arbeiter aus Schneetreiben gerettet

In 1.800 Meter Höhe

© APA

Acht Arbeiter aus Schneetreiben gerettet

Acht Techniker und Monteure haben sich am Freitag in Kärnten im Bereich der Petzen (Bezirk Völkermarkt) verirrt. Sie wurden nach sieben Stunden spätabends unverletzt gerettet. Die Arbeiter hatten einen Mast für eine Windmessanlage in knapp 2.000 Metern Seehöhe aufgestellt.

Am Weg ins Tal verirrt
Das Team war mit einem Hubschrauber auf den Berg geflogen worden. Durch den einsetzenden Schneefall konnte der Helikopter die Männer aber nicht mehr abholen. Gegen 16.00 Uhr machte sich die Gruppe auf den Weg ins Tal, sie wollten sich bei der sogenannten Wackendorferalm abholen lassen. Als es dunkel wurde, verirrten sie sich und suchten bei einer kleinen Jagdhütte Unterschlupf.

Feuerwehr und Bergrettung suchten stundenlang nach den Arbeitern, sie wurden schließlich anhand von GPS-Koordinaten gefunden, die einer von ihnen telefonisch übermittelt hatte. Die Männer wurden erschöpft und unterkühlt - die Temperatur lag bei minus zehn Grad - aber unverletzt ins Tal gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen