Bub mit Stein beworfen: 13-Jähriger verklagt

Kärnten

Bub mit Stein beworfen: 13-Jähriger verklagt

So junge Prozessteilnehmer gibt es wohl selten: In Klagenfurt wurde jetzt ein heute 13-Jähriger zu 3.850 Euro Schadensersatz verklagt, weil er einen damals Neunjährigen mit einem Stein an der Unterlippe verletzte und ihm zwei Zähne ausschlug.

Passiert ist der Vorfall bereits 2009 im Klagenfurter Strandbad. Damals war der junge Kärntner erst 6 Jahre alt. Laut Anwalt Herbert Premur war die Klage gegen das Kind der einzige Weg, um an Schadenersatz zu kommen. Die Versicherung wird nun den Schadenersatz plus 3.100 Euro Gerichtskosten übernehmen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen