Mädel in Kärnten fast an Wurst erstickt

Ein vier Jahre altes Mädchen ist am Sonntag bei einem Kirchtag in seiner Heimatgemeinde St. Paul im Lavanttal beinahe erstickt. Das Kind erlitt beim Verzehren einer Wurst einen Krampfanfall.

Die Kleine, die mit ihrem Vater zum Kirchtag gegangen war, bekam keine Luft mehr. Der Vater schlug Alarm, zwei Krankenschwestern nahmen die Erstversorgung vor.

Anschließend wurde die Vierjährige mit dem Rettungshubschrauber in die Kinderabteilung des Landeskrankenhauses Klagenfurt geflogen. Am Abend ging es dem Mädchen wieder gut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen