Segelboot kenterte am Millstätter See

Nach Unwetter

© sxc

Segelboot kenterte am Millstätter See

Heftige Gewitter mit Starkregen haben am Freitagnachmittag in Kärnten die Feuerwehren wieder einmal auf Trab gehalten. Bäche traten über die Ufer, kleinere Muren gingen ab und am Millstätter See gerieten Segler und Surfer in Seenot. Verletzt wurde niemand. Besonders betroffen waren die Gebiete entlang der Nockberge und der Gurktaler Alpen.

Auf dem Millstättersee kenterte ein Segelboot bei einem Gewitter am Nachmittag. Ungeübte Surfer gerieten in Seenot und mussten von der Wasserrettung geborgen werden. Im Großraum Afritz (Bezirk Villach Land) traten mehrere Bäche über die Ufer, Straßen wurden überflutet und vermurt. Die Millstätter-Bundesstraße musste im Bereich der sogenannten Klamm wegen Hagelschlages und kleinerer Muren kurzfristig gesperrt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen