Massen-Crash auf A1 - 14 Verletzte

Drei Unfälle

Massen-Crash auf A1 - 14 Verletzte

Zu mehreren Auffahrunfällen mit insgesamt 14 Verletzten ist es Samstagmittag auf der Westautobahn (A1) zwischen St. Valentin und Enns in Fahrtrichtung Salzburg gekommen. Vor einer Baustelle fuhren mehrere Fahrzeuge ineinander. In der Folge ereigneten sich zwei weitere Unfälle im Staubereich. Nach Angaben der Feuerwehr St. Valentin, die mit 19 Mann im Einsatz stand, kam es im Rückstaubereich zu dem schwersten Crash, in den insgesamt fünf Fahrzeuge verwickelt waren.

A1 eineinhalb Stunden gesperrt
Dabei musste ein Fahrzeug wegen des Rückstaus bremsen und fuhr in das Heck eines Pkw. In weiterer Folge prallte ein polnischer Pkw mit den anderen schwer beschädigten, stehenden Fahrzeugen zusammen.

Zwei schwer verletzte Personen wurden mit den Notarzthubschraubern Christophorus 10 und 15 in das UKH Linz geflogen. Sechs weitere zum Teil schwer verletzte Personen wurden mit Einsatzfahrzeugen in das AKH Linz gebracht. Nach Angaben des ÖAMTC war die A1 auf der Unfallstelle wegen der Bergungsarbeiten rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen