Mutige Polizistin entwaffnete Bankräuber

Wien-Umgebung

Mutige Polizistin entwaffnete Bankräuber

Tschechischkurs bei der Polizei ist Gold wert. Eine Polizistin wickelte den Räuber ein.

Dagmar W. (31) ist die mutigste Polizistin Österreichs. Die Waldviertlerin überlistete einen bewaffneten Bankräuber mit dem ­Zigarettentrick. Die Vorgeschichte: Nach einem Überfall in der Grenzstadt Znaim (Tschechien) floh der Räuber über Haugsdorf nach Österreich. Dort stoppte er mit vorgehaltener Pistole ein Auto, zwang den Lenker, auszusteigen, und stieg selbst aufs Gas. Um 17.54 Uhr hatten Passanten bei der Polizei in Klosterneuburg Alarm geschlagen: „Ein Irrer brettert mit seinem Auto durch die Gegend!“

Bankräuber sitzt in Justizanstalt hinter Gitter
Als die Beamten eintrafen und den Raser ansprachen, zückte er eine Pistole, richtete sie auf die Cops. Die Ordnungshüter verschanzten sich, zogen sofort kugelsichere Westen über. Der Räuber versuchte, zu Fuß Richtung Wien zu flüchten. Dabei richtete er immer wieder die Pistole gegen die Cops. Kurz darauf überholte eine Streife den Räuber. Die Polizisten tasteten sich hinter dem Auto heran.

„Ich hatte das Gefühl, dass er nicht entschlossen war, Kollegen oder mich zu töten. Ich wollte diese Aufgabe lösen“, so Dagmar W. zu ÖSTERREICH: „Dann sagte er, dass er eine Zigarette will.“ Dagmar W. hielt ihm einen Glimmstängel hin, und genau in dem Moment entrissen Beamte dem 40-Jährigen die Waffe, fixierten ihn am Boden. Der Tscheche wehrte sich mit Händen und Füßen, gab aber auf, und Cobra-Beamte lieferten ihn schließlich in die Justizanstalt Kor­neuburg ein.
 

Revierinspektorin: "Er nahm Zigarette und senkte Waffe"

ÖSTERREICH: Hatten Sie gar keine Angst vor dem ­bewaffneten Räuber?
Dagmar W.: Direkte Angst nicht, aber natürlich war ich angespannt, und das Adrenalin schoss mir durch die Adern. Aber ich hatte das Gefühl, dass er nicht entschlossen war, Kollegen oder mich zu ­töten. Ich wollte diese Aufgabe lösen.

ÖSTERREICH: Sie haben tschechisch mit ihm ge­sprochen. Was hat er gesagt, und warum sprechen Sie Tschechisch?
W.: Ich dachte erst, er spricht jugoslawisch. Es war sehr undeutlich. Dann habe ich ihm gesagt, er soll sich beruhigen und die Waffe weggeben. Dann sagte er, dass er eine Zigarette will. Tschechisch lerne ich in einem Polizeikurs.

ÖSTERREICH: Wie ging es dann weiter?
W.: Ich habe ihm eine Zi­garette hingehalten, er senkte die Waffe. Meine Kollegen haben sofort agiert, ihm die Waffe entrissen und ihn überwältigt.

button_neue_videos_20130412.png

Autor: (lam, wav)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen