NÖ: Unfall-Serie im ­Urlauberverkehr

Horrorcrash

NÖ: Unfall-Serie im ­Urlauberverkehr

Die Pkws stehen quer auf der Autobahn. Die Motorhaube des blauen Audis ist komplett eingedrückt, die Airbags haben seinem Fahrer das Leben gerettet.

Horrorcrash am Samstagvormittag auf der Westautobahn (A 1) bei St. Valentin. Nach Angaben der Feuerwehr waren bis zu zwölf ­Autos ineinander gekracht. Drei Pkws wurden dabei derart beschädigt, dass sie von den Einsatzkräften abtransportiert werden mussten. Wie durch ein Wunder blieben alle Insassen unverletzt.

Zehn Kilometer Rückstau nach Massencrash auf A 1
Nahezu zeitgleich kam es bei Enns zu einem Serienunfall mit fünf Fahrzeugen. Nach Angaben der Polizei war die Strecke nur kurz gesperrt. Auch bei diesen Kollisionen wurde niemand verletzt.

Bereits am Freitagabend kam es zu einem Massencrash auf der A 1 nach der Abfahrt Vorchdorf (Bez. Gmunden). Sieben Autos waren dort ineinander gekracht.
Zur gleichen Zeit, nur acht Kilometer vor der Unfallstelle entfernt, kollidierten fünf Autos. Ein Fahrer wurde schwer verletzt. Durch den Rückstau von zehn Kilometern kam es zu mehreren kleinen Crashs.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen