Heftige Gewitter beenden das Sommerwetter

Ab Sonntag

Heftige Gewitter beenden das Sommerwetter

Artikel teilen

Vorboten einer Kaltfront erreichen uns am Sonntagmittag: Danach wird es empfindlich kälter.

Die Hitzewelle endet am Sonntag, zumindest in den westlichen Teilen Österreichs. Die Quellbewölkung nimmt von Westen her zu, Schauer und Gewitter ziehen dann über's Land. Schlagartig kühlt es um 10 Grad ab. Der Osten genießt am Sonntag noch sommerlich-warmes Wetter. Ab Montag wird es aber auch hier kühler.

Auf einer Linie vom Bodensee über Tirol bis in den Salzburger Flachgau und ins Innviertel beginnt es am Sonntag zwischen 12 und 18 Uhr zu gewittern. Die Regenfälle können lokal sehr kräftig ausfallen, auch Hagelgewitter sind dabei.

So weit kommen die Gewitter am Sonntag:

(Für aktuelle Unwetter-Warnungen klicken Sie auf die Karte)

Am Montag ist es mit dem Prachtwetter vorbei:
Ein Tief im Süden geht mit dichter Bewölkung einher, Sonne gibt es nur mehr zwischendurch. Verbreitet regnet es, teils auch ergiebig zumeist in Form von Schauern und Gewittern. Im Bergland kann es zudem zu anhaltenden Niederschlägen kommen. Der Wind aus Südost frischt vor allem am Alpenostrand lebhaft auf. Die Frühtemperaturen liegen bei 13 bis 21 Grad, die Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 20 bis 30 Grad.

(Für aktuelle Unwetter-Warnungen klicken Sie auf die Karte)

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo