Tierfreund bei Krötenrettung überfahren

Niederösterreich

© dpa

Tierfreund bei Krötenrettung überfahren

Im Prinzip ging der Unglückspilz nach Vorschrift vor: Als der 65-jährige Ernst S. auf der L119 in Neustift-Innermanzing mitten auf der Gegenfahrbahn eine Kröte entdeckte, parkte er sein Auto am Straßenrand und schaltete die Warnblinkanlage ein. Dann stieg er aus und schritt zur Rettung der Amphibie.

Geblendet
Woran der Tierfreund aus dem Bezirk St. Pölten jedoch nicht gedacht hatte: die Scheinwerfer seines Wagens. Es war 21.50 Uhr und stockfinster – das grelle Licht blendete entgegenkommende Autos. Das gab zumindest Victoria O. an – jene 23-jährige Lenkerin, die just in diesem Augenblick in die Gegenrichtung fuhr. Und den Mann auf der Straße trotz Notbremsung voll erwischte. Der Aufprall war so wuchtig, dass Ernst S. auf die Windschutzscheibe-, und dann auf den Gehsteig geschleudert wurde. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus St. Pölten gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen