Explosion reißt Mann Hand teilweise ab

Linz-Land

Explosion reißt Mann Hand teilweise ab

Unfälle mit Feuerwerkskörpern haben in der Silvesternacht in Oberösterreich mindestens vier Verletzte gefordert. Im Bezirk Linz-Land dürfte ein junger Mann zumindest einen Teil seiner Hand verloren haben, als er ein selbst fabriziertes Gemisch zündete. Details waren laut Polizei vorerst nicht bekannt.

In Münzkirchen im Bezirk Schärding wurde ein 44-Jähriger im Gesicht getroffen, als er mit einer Lötlampe die Lunte einer Feuerwerksbatterie anzündete. Die Knaller explodierten nicht wie erwartet mit Verzögerung, sondern sofort. Dabei erlitt der Mann Verbrennungen und eine Augenverletzung. Er wurde ins Landeskrankenhaus Ried eingeliefert.

Ein 33-Jähriger aus Anthering (Bezirk Salzburg-Umgebung) zog sich in Pfaffstätt (Bezirk Braunau) beim Zünden einer Kugelbombe ebenfalls schwere Verletzungen zu. Der Sprengsatz explodierte zu früh und traf den Mann im Gesicht. Er wurde ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Zahlreiche Unfälle
Bei einer Silvesterfeier in Weyer (Bezirk Steyr-Land) wurde ein 25-Jähriger von einer Rakete im Gesicht getroffen. Der Student wurde ambulant im Landeskrankenhaus Steyr behandelt. Wer den Feuerwerkskörper abgeschossen hat, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

In Braunau wurde das denkmalgeschützte Gebäude des Bezirksgerichts durch einen Feuerwerkskörper beschädigt. Ein 29-Jähriger hatte eine Viertelstunde nach Mitternacht eine Rakete zwischen Postkasten und Wand gesteckt und gezündet. Ein Teil der Fassade wurde weggesprengt und bröckelte zu Boden. Der Fall war rasch geklärt: Zwei Polizisten erwischten den Mann in flagranti, er wird auf freiem Fuß angezeigt.

In Micheldorf (Bezirk Kirchdorf) verzichtete ein 18-Jähriger auf die vorgesehene Abschussvorrichtung, sondern steckte eine Rakete einfach in einen Schneehaufen. Nachdem er sie gezündet hatte, fiel sie um und ging in die falsche Richtung los. Sie traf ein Mehrparteienhaus und steckte dort auf einer Terrasse einen Teppich und eine Türe in Brand. Der 18-Jährige löschte selbst mit Schnee und erstickte die Flammen. Der Sachschaden beträgt allerdings einige tausend Euro.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen