Nach Pilzgulasch in Lebensgefahr

Giftig

 

Nach Pilzgulasch in Lebensgefahr

Drei Oberösterreicher - ein Pensionistenehepaar und die 42-jährige Tochter - sind am Mittwochabend nach dem Genuss eines Pantherpilz-Gulaschs mit lebensgefährlichen Vergiftungen ins Spital gebracht worden. Die Familie aus Piberbach (Bezirk Linz-Land) dürfte die giftigen Pilze versehentlich gesammelt haben.

Der 75-jährige Vater wurde ins Landeskrankenhaus Steyr gebracht, die 68-jährige Mutter sowie die Tochter ins Allgemeine Krankenhaus Linz. Die Tochter lag am Donnerstag auf der Intensivstation im künstlichen Tiefschlaf. Ihre Verfassung wurde als "den Umständen entsprechend stabil" beschrieben, über den Zustand des Vaters und der Mutter war vorerst nichts bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen