Ast-Attacke auf Kinder: Phantombild

Täter gesucht

Ast-Attacke auf Kinder: Phantombild

Artikel teilen

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann handeln.

Anfang März ereignete sich in Stadl-Paura (Bez. Wels-Land) eine brutale Attacke, bei der ein tschetschenischer Bub schwer verletzt wurde. Ein Unbekannter habe seine Söhne auf einem Spielplatz neben der Traun brutal mit einem Ast oder einer Holzstange geschlagen, berichtete der besorgte Vater, Aslan M., gegenüber ÖSTERREICH. Sein ältester Sohn habe dabei schwere Verletzungen am Auge erlitten und befinde sich im Krankenhaus.

Rassismus-Attacke auf Brüder

Tatablauf

Die beiden Schüler hatten am späten Nachmittag des 7. März am Fitness-Parcours in Stadl-Paura gespielt, als sie von einem jungen Mann, der Jeans und nur eine ärmellose Jacke trug, angepöbelt wurden. Daraufhin rannten die Buben davon, der Täter hinterher. Als der 13-Jährige stürzte, schlug ihm der Mann mit einem Ast auf den Kopf und verletzte ihn erheblich am Auge. Dem Zwölfjährigen gelang es, seinen Bruder wegzuziehen, und die zwei flüchteten. Der ältere Sohn befand sich längere im Krankenhaus. 

Phantombild

Die Polizei intensivierte die Ermittlungen und veröffentlichte nun ein Phantombild des mutmaßlichen Täters. Bei dem Täter solle es sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann handeln. Er sei etwa 1,80 Meter groß und habe eine schwarze Kapuzenjacke und Bluejeans getragen.

© LPD OÖ
Phantombild Ast-Attacke

Der Täter habe oberösterreichischen Dialekt gesprochen, er sei schlank und habe zahlreiche Akne-Narben im Gesicht, so die Polizei. Hinweise werden vertraulich behandelt und sind an die Polizeiinspektion Lambach, Telefonnummer 059 133 4183, oder an jede andere Polizeiinspektion erbeten.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo