Vandalen ziehen Spur der Verwüstung

Durchs Innviertel

© APA

Vandalen ziehen Spur der Verwüstung

Eine Spur der Verwüstung haben vorerst unbekannte Täter in der Halloween-Nacht auf Sonntag im Innviertel gezogen: In Braunau wurden Hauswände beschmiert sowie der Blumenschmuck eines Kriegerdenkmals, Verkehrszeichen und ein Auto beschädigt. Am Bahnhof von Ried machten sich Vandalen über Personenwaggons her.

Die Täter besprühten bei zwei Waggons jeweils eine Außenwand in den Farben Silber, Lila und Schwarz. Bei einem Wagen brachten die Täter ein Logo an, einen Verteilerkasten färbten sie weiß ein. Die Schadenssumme war zunächst nicht bekannt, dürfte aber beträchtlich sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen