24-Jähriger zückte im Stau ein Messer

Autobahnstreit

© APA

24-Jähriger zückte im Stau ein Messer

Die Polizei konnte jetzt einen Villacher (24) festnageln, der in einem Stau einen Münchner Lenker mit einem Messer bedroht hatte. Die Tat geschah bereits am Samstag in einem Stau vor der Baustelle auf der Tauernautobahn bei Flachau. Während der Wartezeit schlug ein 38-jähriger Münchner Autofahrer gegen die Seitenscheibe des Villachers und wollte ihn wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise zur Rede stellen. Der Villacher fühlte sich aber attackiert und zog ein Fixiermesser aus seiner Tasche. Er hielt es dem erschrockenen Münchner mit den Worten „Soll ich dich abstechen?“ entgegen.

Der 38-Jährige zeigte den Lenker bei der Autobahnpolizei an. Die Polizisten verhörten den Villacher, der angab, dass er sich bedroht gefühlt habe und sich deshalb mit dem Messer verteidigen wollte. Er wird wegen gefährlicher Drohung angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen