15-Jähriger versuchte 18-Jährige zu vergewaltigen

Täter geständig

© APA

15-Jähriger versuchte 18-Jährige zu vergewaltigen

Ein 15-jähriger Weststeirer, der bereits am Mittwochabend über eine 18-jährige Radfahrerin hergefallen war und sie vergewaltigen wollte, konnte nun ausgeforscht werden. Sein Vorhaben war dem mutmaßlichen Täter misslungen, da das Opfer sich wehrte und flüchten konnte. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, zeigte sich der Verdächtige bei den Einvernahmen voll geständig. Er wurde angezeigt.

Zu der Tat war es gegen 18.15 Uhr auf der L606 im Bezirk Deutschlandberg gekommen. Die 18-Jährige war gerade mit ihrem Fahrrad unterwegs, als der 15-Jährige, der sie vom Sehen her kannte, mit seinem Moped an dem Mädchen vorbeifuhr. Kurz darauf wendete er sein Mofa und fuhr der Jugendlichen nach. Als sie in einen mit hohen Maisstauden umgebenen Feldweg einbog, fasste ihr der Bursche ans Gesäß. Daraufhin hielt die 18-jährige Weststeirerin ihr Fahrrad an. Der 15-Jährige forderte sie zum Geschlechtsverkehr auf und begann bei geöffneter Hose zu onanieren.

Tätlicher Angriff
Als das Mädchen ihm sagte, er solle verschwinden, stieß der Bursche sie plötzlich in das Maisfeld und stürzte sich auf sie. Während er mit geschlechtlichen Handlungen begann, löste sich die Jugendliche aus der Umklammerung ihres Peinigers und flüchtete auf die Landstraße. Der 15-Jährige befriedigte sich daraufhin laut Polizei am Tatort und fuhr in unbekannte Richtung davon. Das Mädchen alarmierte die Exekutive und konnte eine recht genaue Personenbeschreibung geben, obwohl der mutmaßliche Täter einen Vollvisierhelm getragen hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen