Kerzen lösten Brände aus

Brandheiße Feiertage

© bfv fb

Kerzen lösten Brände aus

Zu Weihnachten brannten nicht nur die Kerzen am Christbaum, sondern oft auch der Baum selbst. Die steirischen Feuerwehren hatten zu den Festtagen kaum geruhsame Stunden. Wurde doch quer durch die Grüne Mark Feueralarm gegeben. „Pünktlich zu Heilig Abend ging es los“, seufzt ein Feuerwehrmann. Fing doch ein Plastikchristbaum in der Murstadt Feuer. „Die Bewohnerin hatte eine Kerze unter dem Baum angezündet und die Wohnung verlassen“, erzählt ein Polizist. Die Folge: Der Baum brannte ab, die Wohnung wurde völlig verrußt.

Aber auch in Irding (Bezirk Liezen) kam es zu Heilig Abend zu einem Wohnungsbrand. „Eine Kerze setzte aus bisher ungeklärter Ursache eine Laterne in Brand. Das Feuer griff rasch auf das gesamte Wohnzimmer über“, berichtet ein Polizeibeamter. Die Familie hatte Glück: Ihr Hund weckte sie. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten die Flammen gelöscht werden.

In Leibnitz kam es am Christtag zu einem Brand aufgrund einer Kerze in einem Stiegenhaus. Die Plastikdeko fing plötzlich Feuer. Zwar breitete sich der Brand wegen Sauerstoffmangels nicht weiter aus, der Rauch beschädigte aber das gesamte Vorhaus sowie den Stiegenaufgang.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen