45 syrische Flüchtlinge entdeckt

Innsbruck

45 syrische Flüchtlinge entdeckt

In Tirol ist erneut eine große Zahl an syrischen Flüchtlingen aufgegriffen worden. Laut Polizei handelte es sich um 45 Personen, darunter 18 Kinder, die alle bereits wieder nach Italien zurückgeschoben wurden. 24 Personen wurden am Dienstagabend in einem aus Italien kommenden Zug entdeckt, 21 weitere Flüchtlinge wurden Mittwochfrüh in einem Kleinbus in Nassereith (Bezirk Imst) aufgehalten.

Letztere wurden von einem Schlepper nach Österreich geschleust. Dieser wurde der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt, hieß es. Alle in dem Zug befindlichen Flüchtlinge waren nach Angaben der Exekutive in Besitz von Reisepässen, jedoch verfügte keiner über die erforderlichen Einreise- bzw. Aufenthaltstitel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen