Alkolenker war auf drei Rädern unterwegs

Krachte gegen Haus

© APA

Alkolenker war auf drei Rädern unterwegs

Seine rasante Fahrt hat ein betrunkener Tiroler am Freitag auf drei Rädern fortgesetzt, nachdem er mit seinem Pkw in einer Linkskurve gegen eine Leitschiene geprallt war und dabei sein rechtes Vorderrad verloren hatte. Ein Alkoholtest ergab bei dem 19-jährigen Probeführerscheinbesitzer einen Wert von 1,52 Promille. Der Mann blieb bei dem Unfall unverletzt, ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Schwerer Schaden
Der Unfall hatte sich gegen 5.00 Uhr auf der Lechtal-Bundesstraße (B198) bei Höfen im Bezirk Reutte ereignet. Der 19-Jährige setzte die Fahrt auf drei Rädern rund 400 Meter fort, ehe er an der Hausmauer eines Gasthauses zum Stillstand kam. Nachdem der Betrunkene zunächst vom Unfallort geflüchtet war, konnte er schließlich von einer Polizeistreife geschnappt werden. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall total, das Gasthaus und der Gastgarten schwer beschädigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen