Lokal-Besucher mit Corona infiziert: Aufruf an Gäste

"Machete Burrito Kartell" in Innsbruck

Lokal-Besucher mit Corona infiziert: Aufruf an Gäste

Öffentlicher Aufruf nach Infizierten-Fall in Innsbrucker Lokal.

Das Land Tirol hat Dienstagabend erneut vorsorglich einen öffentlichen Aufruf gestartet: Personen, die sich am 13. August zwischen etwa 13.00 Uhr und 14.30 Uhr im Lokal "Machete Burrito Kartell" in Innsbruck aufgehalten haben, sollen auf ihren Gesundheitszustand achten. Der Grund: Eine an Corona erkrankte Person hielt sich zur Mittagszeit im Lokal, in dem zu dieser Zeit von einer generell erhöhten Gästefrequenz auszugehen sei, auf. Bei Symptomen eines grippalen Infekts der Atemwege wie Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Schnupfen, plötzlicher Verlust des Geschmacks und Geruchssinns solle umgehend die Gesundheitshotline 1450 kontaktiert werden.

256 Infizierte in Tirol

In Tirol sind mit Stand Dienstagabend 256 Personen mit dem Coronavirus infiziert gewesen. In den vergangenen 24 Stunden kamen 44 positive Testergebnisse hinzu - sieben davon im Laufe des Dienstags. Weitere acht Personen galten wieder als genesen. Der letzte Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus in Tirol datiert vom 22. Mai. 178.489 Testungen wurden bis dato im Bundesland durchgeführt.
 
Die meisten aktiv Erkrankten wies weiter die Landeshauptstadt Innsbruck mit 140 auf. Dahinter folgte der Bezirk Schwaz mit 41 und der Bezirk Innsbruck Land mit 28.
 
Die steigende Zahl an Infizierten hat weiter nur geringe Auswirkungen auf die Situation in den Tiroler Spitälern. Diese blieb weiter stabil: Neun Corona-Patienten wurden auf Normalstationen betreut. Eine Person benötigte intensivmedizinische Behandlung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten