Deutscher gewinnt bei Holzfäller-EM in Tirol

10.000 Besucher

© APA

Deutscher gewinnt bei Holzfäller-EM in Tirol

Zwölf Länder nahmen bei der zum 8. mal stattfindenden Holzfäller EM- teil. Die tschechische Republik gewann den Gruppen-Wettbewerb. Dirk Braun aus Deutschland verteidigte seinen Einzel-Titel, allerdings aufgrund der Disqualifikation eines anderen Teilnehmers.

Die gefährlichen Wettbewerbe
Entscheidend dabei sind vor allem Präzision und die Geschwindigkeit, in der die Aufgabe ausgeführt wird, wie etwa im "Standing Block Chop": Ein 30 cm dicker Baumstamm muss so schnell wie möglich mit der Hacke "gefällt" werden. Der Rekord dafür liegt derzeit bei unglaublichen zwanzig Sekunden. Oder im "Single Buck": Mit einer zwei Meter langen Säge muss der Sportler einen 46 Zentimeter dicken Holzblock in waagrechte Stücke zersägen. Hier entscheidet vor allem der Rhythmus des Sportlers über Sieg oder Niederlage, der Weltrekord liegt hier bei knapp unter zehn Sekunden.

Auch Amateure durften hacken
Aber auch abseits der Wettkämpfe wurde den knapp 10.000 Besuchern nicht langweilig: Amateure konnten sich auf der Showbühne selbst am "Single Buck" versuchen, und für die Kleinen standen eine Hüpfburg, eine Riesenrutsche sowie ein Schminkstand zur Verfügung. Auch für die Verpflegung war auf dem Wettkampfgelände mit Tiroler Schmankerln gesorgt.

Weltmeisterschaft in Irland
Am 24. September wird die Weltmeisterschaft in Irland stattfinden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen