Tierquäler warf verletzten Hund in den Keller

Brutale Tat in Wien

Tierquäler warf verletzten Hund in den Keller

In letzter Minute hat die Tierrettung des Wiener Tierschutzhause am Freitag eine schwer verletzte Pekinesin aus einem Keller in Wien-Meidling gerettet. Die Hündin wies derartig schlimme Wunden auf, dass bereits Verwesungsgeruch von ihr ausging. Sie wurde zur Behandlung ins Tierschutzhaus nach Vösendorf gebracht.

Brandverletzungen?
Bei der genauen Untersuchung durch Tierärzte bot sich laut einer Aussendung des Wiener Tierschutzvereins ein schreckliches Bild: Die etwa einjährige Hündin war überwiegend in Bandagen eingewickelt, von denen der Verwesungsgeruch ausging. Fast der gesamte Körper der Hündin war mit tiefgreifenden, eitrigen und nässenden Wunden sowie Hautablösungen übersät. Den Tierärzten zufolge handelt es sich dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandverletzungen.

Einfach im Keller abgelegt
Was der Hündin genau passiert ist, kann man nicht sagen. Es sieht aber ganz nach einer Verbrennung mit heißem Wasser oder Dampf aus. Das Tier aber ohne Hilfe einfach in einem Keller abzulegen, ist ein Skandal. Die Schmerzen der Hündin sind kaum vorstellbar", sagte WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic. Es bedarf daher laut Petrovic noch viel mehr Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung: "Vielen Leuten ist immer noch nicht klar, dass kranke und verletzte Tiere die gleiche medizinische Betreuung benötigen wie Menschen. Sollte das jemandem aus sozialen Gründen nicht möglich sein, so gibt es Einrichtungen an die man sich wenden kann."

Lesen Sie mehr:  Brutale Welpenhändler in Wien aufgeflogen >>>

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen